Lade Veranstaltungen

25.06.2022, 11:0013:30

Alltagssexismus sehen, verstehen und erwidern

Alltagssexismus

Sexismus, also Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts, prägt unseren Alltag. Wer als Expert_in eingeladen wird, wer sich diese Rolle zutraut, wessen Verhalten als durchsetzungsfähig wahrgenommen wird und wessen als „zickig“, wer Arbeitszeit reduziert, um unbezahlte Sorgearbeit zu leisten und wer im Beruf nicht auf Vereinbarkeitsprobleme angesprochen wird – alle diese Beispiele sind nicht nur eine Frage von individuellen Ressourcen und Persönlichkeitsmerkmalen, sondern auch eine des Geschlechterverhältnisses.

Bestimmte Strukturen, Verhaltensweisen oder Situationen als sexistisch zu benennen, führt allerdings selten zu konstruktiven Gesprächen – im Gegenteil. Eben weil Sexismus so alltäglich ist, wird er oftmals als normal an- und hingenommen. Weil Diskriminierungen wiederum etwas Schlechtes sind, möchte sich diesen Schuh kaum jemand anziehen.
Hier setzt der Workshop an. Er zielt darauf ab, die Teilnehmenden für das Thema Sexismus im Alltag zu sensibilisieren. Vorkenntnisse sind daher ganz ausdrücklich nicht notwendig. Der Workshop vermittelt außerdem Strategien und Techniken im Umgang mit Alltagssexismus. Hierbei stehen folgende Fragen im Zentrum: Wann müssen, wann sollten, wann wollen wir auf geschlechtsbasierten Ungleichbehandlungen in unserem Umfeld aufmerksam machen? Wo gilt es, unsere eigenen Vorurteile zu hinterfragen und dazuzulernen? Wie können wir konstruktiv über das polarisierende Thema Sexismus sprechen? Und wann brauchen wir eine Pause von diesen Diskussionen, um nicht auszubrennen?

Anna Schiff ist Geschlechterforscherin promoviert aktuell an der Ruhr-Universität Bochum mit einer Arbeit zur Geschichte der Mädchensexualität. Wenn sie nicht gerade selbst forscht, spricht sie über Forschung und soziale Bewegungen.
Sie hat die Argumentationshilfe „Ist doch ein Kompliment…Behauptungen und Fakten zu Sexismus“ verfasst. Außerdem hat sie ein Einführungsbuch zum Thema Sexismus geschrieben. Darin gibt sie einen Überblick über verschiedene wissenschaftliche und feministische Positionen zum Thema Sexismus.

Termin: Samstag, 25. Juni 2022
Zeit: 11:00 – ca. 13:30
Kursleitung: Anna Schiff
Kursgebühr: 2 €
Anmeldung unter: https://www.studentenwerk-muenchen.de/kultur/veranstaltungen-einzelansicht/events/alltagssexismus-sehen-verstehen-und-erwidern/

Gefördert vom Kulturreferat:
Abteilung 2 – Regionale Festivals

Copyright Bild: Lobro78_iStock

Veranstaltungsort

Studentenviertel Olympiadorf – Alte Mensa
Helene-Mayer-Ring 9
80809 München Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen